Update: 07.09.2017

Antonina Ignatane gegen Lettland

Diskriminierende Verletzung der politischen Rechte(Art. 2 und Art. 25, Pakt II)

Communication No. 884/1999 : Latvia. 31/07/2001

Ignatane ist Lettin russischer Abstammung. Als Lehrerin hatte sie ihre lettischen Sprachkenntnisse in einem Test zu bestätigen. Dabei erzielte sie die höchstmögliche Wertung. 1997 kandidierte sie für einen Sitz im städtischen Parlament von Riga. Kurz darauf wurde sie von der Wahlliste auf Entscheid der Wahlbehörde mit der Begründung gestrichen, ihre Sprachkenntnisse seien ungenügend. Der Ausschuss qualifizierte dieses Vorgehen als Verletzung von Artikel 2 Pakt II in Verbindung mit Artikel 25 Pakt II, das heisst als diskriminierende Verletzung der politischen Rechte der Beschwerdeführerin.

© humanrights.ch / MERS - Hallerstr. 23 - CH-3012 Bern - Tel. +41 31 302 01 61