Workshop «How to EGMR»: Der Fall B und C gegen Schweiz

Workshop zur strategischen Prozessführung vor dem EGMR im Asyl- und Ausländerrecht


8. März 2022, 12:15–13:45 Uhr
Online

Die Anlaufstelle für strategische Prozessführung von humanrights.ch setzt im Jahr 2022 einen Schwerpunkt auf die Vermittlung von Wissen: Zwei Workshops in Zusammenarbeit mit der Universität Basel unter dem Titel How to EGMR thematisieren die strategische Prozessführung vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

Das Verfahren vor dem EGMR ist technisch anspruchsvoll. Bis anhin verfügen nur wenige Anwält*innen über Prozesserfahrung vor dem EGMR. Im Rahmen von online durchgeführten Lunch-Workshops sprechen Anwält*innen über ihre Erfahrungen. Am 8. März liegt der Fokus auf der strategischen Prozessführung im Asyl- und Ausländerrecht, anhand des Falles B und C gegen Schweiz. Referieren wird die Rechtsanwältin Bettina Surber.

Zielpublikum sind Anwält*innen, NGOs, Betroffene und Interessenverbände sowie Wissenschaftler*innen, die sich für die strategische Prozessführung vor nationalen und internationalen Gerichten zum Schutz der Grund- und Menschenrechte interessieren.

Mehr Informationen