humanrights.ch Logo Icon

Einladung zum Workshop: Strategische Prozessführung zum Schutz des Lebens im Freiheitsentzug

Am 13. September 2022 von 12.15 bis 13.45 Uhr findet der Online-Workshop zum Schutz des Lebens im Freiheitsentzug statt. Anhand des Falls von Raphael K. werden strukturelle Rechtsschutzmängel bei Todesfällen in Haft thematisiert. Es wird diskutiert, wie die strategische Prozessführung in diesem Bereich eingesetzt werden kann. Melden Sie sich jetzt an!

Im Rahmen der Anlaufstelle strategische Prozessführung organisiert humanrights.ch die Workshopserie «How to EGMR». In den ersten beiden Workshops haben Anwält*innen rückblickend über ihre Erfahrungen in strategischen Prozessen vor dem europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) gesprochen. Im Workshop vom 13. September 2022 diskutieren Rechtsanwalt Philip Stolkin und Jurist David Mühlemann unter der Moderation von Stephan Bernard (Rechtsanwalt), wie ein strategischer Fall bereits im innerstaatlichen Verfahren auf den Gang nach Strassburg vorbereitet werden kann.  

Der Fall Raphael K. gegen Schweiz zeigt exemplarisch auf, dass der Staat seiner Verpflichtung dem Schutz des Lebens inhaftierter Personen ungenügend nachkommt. Raphael K. erhängte sich im August 2019 in der forensischen Abteilung einer psychiatrischen Klinik. Zuvor befand er sich während sieben Monaten 23 Stunden am Tag eingesperrt in seiner Zelle – trotz einer aktenkundig diagnostizierten paranoiden Schizophrenie. Seine Angehörigen kämpfen seither gegen derartige menschenunwürdige Haftbedingungen an. Der Fall wurde von RA Stolkin und der Fachstelle Freiheitsentzug von Anfang an als strategischer Prozess aufgegleist. Der Workshop erörtert, welche rechtspolitischen Gesichtspunkte dabei von Bedeutung sein können.

Zielpublikum

Anwält*innen, NGOs, Betroffene und Interessenverbände sowie Wissenschaftler*innen, die sich für die strategische Prozessführung vor nationalen und internationalen Gerichten zum Schutz der Grund- und Menschenrechte interessieren.

Anmeldung

Um sich für den Workshop anzumelden, senden Sie bitte Ihren Namen und den Titel des Workshops per Mail an Lea Schreier (lea.schreier@humanrights.ch). Bitte geben Sie auch an, ob Sie eine Übersetzung auf Französisch benötigen.

Unkostenbeitrag: 50 Fr. (Normaltarif); 20 Fr. (Studierende)

Oder einzahlen auf:
PC 34-59540-2
IBAN: CH9009000000340595402
Verein humanrights.ch, 3012 Bern
Vermerk: Workshop EGMR und Ihr Name

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

kontakt

Marianne Aeberhard
Leiterin Projekt Zugang zum Recht / Geschäftsleiterin

marianne.aeberhard@humanrights.ch
031 302 01 61
Bürozeiten: Mo/Di/Do/Fr

kontakt

Marianne Aeberhard
Leiterin Projekt Zugang zum Recht / Geschäftsleiterin

marianne.aeberhard@humanrights.ch
031 302 01 61
Bürozeiten: Mo/Di/Do/Fr