Update: 07.09.2017

Rostislav Borisenko gegen Ungarn und Tatiana Zheludkova gegen die Ukraine

Verletzung von Verfahrensgarantien im Strafverfahren und menschenunwürdige Haftbedinungen (Art. 9, Art. 10 und Art. 14  Pakt II)

Communication No 852/1999 : Hungary. 06/12/2002
Communication No 726/1996 : Ukraine. 06/12/2002

Wird ein Beschuldigter dem Richter erst drei Tage nach Inhaftnahme vorgeführt und kann er bei Strafverfahrensbeginn keinen Anwalt beiziehen, verletze dies die Verfahrensgarantien der Art. 9 und 14 Pakt II. Verwehren die Behörden den Einblick in medizinische Unterlagen über eine angebliche medizinische Versorgung während der Haft, lasse dies auf die Verletzung des Rechts auf menschenwürdige Haftbedingungen (Art. 10 Pakt II) schliessen.

© humanrights.ch / MERS - Hallerstr. 23 - CH-3012 Bern - Tel. +41 31 302 01 61