Ehrverbrechen in Europa – ein Handbuch
Honor related violence – «Prevention of violence against women and girls in patriarchal families»

Ehrverbrechen und Ehrenmorde in weiten Teilen der Welt sind kein neues Phänomen. Neu ist hingegen eine erhöhte Sensibilität in den westeuropäischen Einwanderungsländern. Mittlerweile existieren verschiedene Kampagnen gegen Ehrverbrechen in den Herkunftsländern und auf europäischer Ebene, welche positive Entwicklungen herbeiführen. Dennoch herrscht in vielen europäischen Ländern Unkenntnis über das Problem und vor allem über den Umgang damit. Die schwedische Organisation Kvinnoforum setzte hier an und intensivierte ab dem Jahr 2000 ihre Bemühungen, der Unkenntnis in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union entgegenzuwirken und die Zusammenarbeit zu vertiefen.

Das Handbuch

Das Handbuch «Honor related violence – Prevention of violence against women and girls in patriarchal families» ist Teil und Abschluss der gleichnamigen europäischen Kampagne, welche von Kvinnoforum und anderen europäischen Organisationen im Jahr 2003 lanciert wurde. Es geht dabei um eine Verbesserung im Umgang mit dem Problem der Ehrverbrechen, die Ausbildung des Personals bei Institutionen und Organisationen, welche sich damit befassen und die Entwicklung von Methoden zur Kooperation auf nationaler und internationaler Ebene. Der Kampf gegen die Ehrverbrechen und Ehrenmorde soll dabei sowohl auf der staatlichen Ebene, in der jeweiligen Gemeinschaft oder Familie und auf der Ebene des Individuums geführt werden.

An wen richtet sich das Lehrbuch?

Das Lehrbuch richtet sich an alle Akteure im Kampf gegen Ehrverbrechen und soll zur Ausbildung des Personals in den jeweiligen Organisationen beitragen. Das heisst, in erster Linie zielt es auf Behörden, wie beispielsweise Polizei, Sozialstellen, Rechtssprechung, Schulen etc., die mit den Betroffenen in Kontakt kommen. Zum Zweiten  richtet es sich an alle anderen Fachleute, die in ihrer täglichen Arbeit mit dem Thema in Berührung kommen. Dabei ist geht es vor allem um die Ausbildung eines Bewusstseins für das Problem und die Prävention.

Inhalt

Das Manual ist ein strukturierter Lehrgang für die Ausbildung von Personal. Über verschiedenen Themen im Zusammenhang mit Ehrverbrechen wird anhand von Texten informiert, welche einem durch Übungen nähergebracht werden (Ehre, Gender, patriarchalische Gesellschaften, Ehrverbrechen und Sexualität etc.). Der letzte Teil enthält eine Anleitung für zwei- bzw. eintägige Ausbildungskurse.

Weitere Informationen



 

04.05.2007