humanrights.ch Logo Icon

Transnationale Unternehmen und Menschenrechte - Dossier

Menschenrechtliche Regulierungen der globalisierten Wirtschaft


OECD-Leitsätze für transnationale Unternehmen

28.09.2018

Die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen stellen Empfehlungen der Regierungen der 35 OECD-Mitgliedstaaten an die TNCs dar, welche...

Freiwillige Grundsätze für Sicherheit und Menschenrechte

18.07.2016

Die «Voluntary Principles on Security and Human Rights» richten sich an Unternehmen, die im Rohstoff- und Energiesektor tätig sind....

Private Militär- und Sicherheitsindustrie: Vereinigung zur Einhaltung des internationalen Verhaltenskodex'

18.07.2016

Unternehmen, die im Auftrag von Dritten Sicherheits- oder Militäraufgaben wahrnehmen, sollen im Einklang mit dem humanitären...

Internationale Arbeitsorganisation ILO

18.07.2016

Tripartite Declaration of Principles concerning Multinational Enterprises and Social Policy Die ILO hat seit ihrem Bestehen für den Bereich der...

Global Compact

18.07.2016

Der Global Compact geht auf eine Initiative von UNO-Generalsekretär Kofi Annan aus dem Jahre 1999 zurück. Der Global Compact soll das...

UNO-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte

18.07.2016

Die «UNO-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte» (UN Guiding Principles on Business and Human Rights) stammen vom...

CSR-Vorgaben der Europäischen Union

01.01.1970

Mit einem im Herbst 2011 veröffentlichten Strategiepapier schlägt die EU-Kommission bei der sozialen Verantwortung von Unternehmen einen...

Mit Ausnahme der Konventionen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) gibt es auf internationaler Ebene bislang keine rechtlich verbindlichen Instrumente zur Gewährleistung der Menschenrechtskonformität des transnationalen wirtschaftlichen Handelns.

Seit Mitte der 1990er Jahre sind auf internationaler Ebene diverse Initiativen unternommen worden, um die menschenrechtliche Verantwortung von transnationalen Unternehmen normativ zu bestimmen. Daraus sind einige Regelwerke im Sinne des Soft Law entstanden, mit fliessendem Übergang hin zur organisierten Selbstverpflichtung.