Nationale Konferenz 2020: Neue Rechtsgrundlagen zur Prävention und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt und ihre Umsetzung in der Praxis


10. November 2020
Kursaal, Bern

Das Eidgenössische Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann (EBG) führt in Kooperation mit dem Bundesamt für Justiz (BJ) und der Kantonalen Konferenz der Justiz- und Polizeidirektorinnen und –direktoren (KKJPD) im nächsten Jahr eine Nationale Konferenz zu aktuellen Gesetzesrevisionen zur Verbesserung des Schutzes gewaltbetroffener Personen durch. Dabei werden die Auswirkungen der per 1. Juli 2020 in Kraft tretenden zivil- und strafrechtlichen Anpassungen dargelegt und deren Auswirkungen in der Praxis beleuchtet. Good-Practice-Beispiele aus den Kantonen zeigen den Umgang der Justiz mit verschiedenen Gewaltformen. Die Herausforderungen der nächsten Jahre werden im Rahmen eines Podiums diskutiert.
 
Die Konferenz richtet sich an Fachpersonen aus Staatsanwaltschaften, Gerichten, der Polizei, an Opferanwältinnen und –anwälte, Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden sowie an Fachpersonen aus der Opferhilfe und der Arbeit mit Tatpersonen.

Weitere Informationen zur Konferenz werden hier veröffentlicht, sobald sie bekannt sind.


© humanrights.ch / MERS - Hallerstr. 23 - CH-3012 Bern - Tel. +41 31 302 01 61