Ein MOOC über die Menschenrechte

Falls die Menschenrechte allgemein bekannt, begriffen und eingehalten werden, können sie den Lauf der Geschichte ändern.  Mit dieser Aussage wirbt die Universität Genf für ihren neuen online Kurs „Einführung in die Menschenrechte“. Der Kurs beginnt am 31. März 2014 und ist gratis.

Der MOOC (Massive Open Online Course) findet in einem Zeitraum von acht Wochen mit jeweils einigen Stunden pro Woche statt. Die Kurssprache ist Französisch.  Die Professoren Maya Hertig Randall und Michel Hottelier, der juristischen Fakultät der Universität Genf, haben den Kurs entworfen und werden ihn unterrichten. Zusätzlich werden im Kurs mehrere externe Spezialisten der Menschenrechte aus der Praxis und der Lehre referieren.

Obgleich für Michel Hottelier die Menschenrechte insbesondere in Krisenzeiten ein fragiles Ideal darstellen, richtet sich der MOOC Einführung in die Menschenrechte an Mitglieder der Universitäten, wie auch an Personen, die in der Praxis tätig sind (Politiker/Innen, Diplomaten/Innen, Beamten/Innen, Journalisten/Innen, NGO-Mitarbeiter/Innen,  Spezialisten/Innen im Gebiet der Entwicklungszusammenarbeit oder des Flüchtlingswesens),  sowie an jede Person, die sich für Menschenrechte einsetzt oder sich für Menschenrechte interessiert. Das Ziel des Kurses liegt darin die Fundamente der Menschenrechte zu unterrichten mit speziellem Bezug zu aktuellen politischen Debatten.

© humanrights.ch / MERS - Hallerstr. 23 - CH-3012 Bern - Tel. +41 31 302 01 61