Update: 20.08.2004

Flüchtlingshilfe lanciert Appell für eine humanitäre Schweiz

Die Debatte zum neuen Asylgesetz im Parlament beginnt am 3. Mai. Die Schweizerische Flüchtlingshilfe (SFH) sammelt bis dahin Unterschriften für den «Appell für eine humanitäre Schweiz». Denn die SFH ist überzeugt, dass nichts Geringeres als die humanitäre Tradition der Schweiz auf dem Spiel stehe. Der Appell fordert die Parlamentsmitglieder auf, den Rechtsstaat auch im Asylverfahren zu wahren, nichtstaatliche Verfolgung als Fluchtgrund anzuerkennen und Vertriebenen eine humanitäre Aufnahme zu gewähren.

  • Appell für eine humanitäre Schweiz (pdf, 2 S.) (online nicht mehr verfügbar)
    Medienmitteilung der SFH vom 19. Aug. 2004 

In einem Gespräch mit der Zeitung «Der Bund» nimmt der Sprecher der SFH Jürg Schertenleib überdies Stellung zu Ideen, welche Bundesrat Blocher für die künftige Asylpolitik geäussert hat.

© humanrights.ch / MERS - Hallerstr. 23 - CH-3012 Bern - Tel. +41 31 302 01 61