Update: 01.04.2016

40 Jahre Eidgenössische Kommission für Frauenfragen EKF

Seit 40 Jahren setzt sich die Eidgenössische Kommission für Frauenfragen EKF für die Rechte von Frauen ein. Aus diesem Anlass hat die EKF eine Jubiläumsausgabe der Zeitschrift «Frauenfragen» herausgegeben sowie ein farbiges Faktenblatt in Posterform mit 40 Meilensteinen auf dem langen Weg zur Gleichstellung von Frau und Mann.

Im Januar 1976 setzte der Bundesrat auf Druck der Frauenorganisationen die Eidgenössische Kommission für Frauenfragen EKF ein. Ihre Aufgabe ist es, die Situation der Frauen in der Schweiz zu analysieren und dem Bund Vorschläge zu unterbreiten, wie die Diskriminierung von Frauen wirkungsvoll bekämpft werden kann. In den 40 Jahren seit der Einsetzung der EKF hat sich die rechtliche und gesellschaftliche Situation der Frauen in der Schweiz stark verbessert. Dennoch  bleiben die Anliegen der Kommission bis heute aktuell.

Die Jubiläumsbroschüre skizziert die Entwicklung der Kommissionsarbeit und ordnet sie in den historischen Kontext ein. Welche Themen hat die EKF in den vergangenen Jahrzehnten aufgegriffen? Welche Lösungsvorschläge hat sie entwickelt? Mit wem hat sie zusammengearbeitet? Wo besteht heute Handlungsbedarf? Zudem werden in der Jubiläumsausgabe 40 aktuelle «Frauenfragen» gestellt. Die Antworten von Fachfrauen und -männern finden sich in Form von Interviews, Porträts und Fachartikeln.

Im farbigen Faktenblatt «Viel erreicht - neu herausgefordert. 40 Jahre EKF - 40 Fakten» werden die markanten Abschnitte und die prägenden Ereignisse der Geschichte der Gleichstellung in der Schweiz auf eine übersichtliche und graphisch ansprechende Weise aufgezeigt. Das Faktenblatt eignet sich unter anderem auch sehr gut für die Bildungsarbeit zu Geschlechterfragen.

Dokumentation

© humanrights.ch / MERS - Hallerstr. 23 - CH-3012 Bern - Tel. +41 31 302 01 61