Update: 04.03.2016

Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau - Umsetzung in der Schweiz

vom 18. Dezember 1979 (Inkrafttreten: 3. September 1981)

SR 0.108 (AS / RO 1999 1577)
Ratifikation: 27. März 1997
In Kraft für die Schweiz seit: 26. April 1997
Botschaft vom 23. August 1995: BBl 1995 IV 901 / FF 1995 IV 869 (franz.) / FF 1995 IV 809 (ital.)

Zum Abkommen

Text: deutsch / französisch / italienisch / englisch

Zum Inhalt

Vorbehalte

Die Schweiz hatte bei der Ratifizierung der Frauenrechtskonvention drei Vorbehalte geltend gemacht, wobei sie inzwischen zwei zurückgezogen hat.

    Fakultativprotokoll zum Individualbeschwerderecht

    Das Fakultativprotokoll ist seit dem 29. Dezember 2008 in Kraft für die Schweiz.

    Berichterstattung durch die Schweiz

    Bislang hat der Ausschuss zur Beseitigung der Diskriminierung der Frau die ersten beiden Berichte der Schweiz in einem ersten Berichtszyklus zusammen überprüft. Der dritte Bericht der Schweiz wurde im jahre 2009 abgeschlossen. Der vierte und fünfte Staatenbericht der Schweiz wurden zusammen im Dezember 2014 eingereicht. Die Anhörung vor dem Ausschuss wir im Herbst 2016 stattfinden.

    Kontaktpersonen für die Berichterstattung

    • Bundesverwaltung:
      Andrea Binder Oser, Eidgenössisches Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann (EBG), Tel. +41 58 462 79 83
      E-Mail 
    • Für den NGO-Bericht:
      NGO-Koordination Post Beijing Schweiz, E-Mail

    © humanrights.ch / MERS - Hallerstr. 23 - CH-3012 Bern - Tel. +41 31 302 01 61