Alert

Gerne machen wir Sie auf folgenden neuen Beitrag aufmerksam:

Gebärdensprachdolmetscher*innen für interne Weiterbildungen

Das Bundesgericht hält fest, dass die Invalidenversicherung die Gebärdensprachübersetzungskosten für betriebsinterne Weiterbildungen übernehmen muss. Es setzt damit der restriktiven Praxis vieler IV-Stellen ein Ende. Das Urteil ist ein wichtiger Schritt zur Verwirklichung eines diskriminierungsfreien und gleichberechtigten Zugangs zu Bildung und Erwerbsarbeit von gehörlosen Menschen.

Datum: 21. September 2020


Freundliche Grüsse
das humanrights.ch-Redaktionsteam