Update: 23.10.2006

Stellungnahme zum Vorentwurf des Berichts des Bundesrates über die Fahrenden in der Schweiz

Die vorliegende Vernehmlassungsantwort ist die Ergänzung zur Vernehmlassungsantwort der GfbV. Humanrights.ch / MERS lehnt die restriktive Ratifizierungspraxis des Bundesrates ab. Nach der Auffassung von Humanrights.ch / MERS ist die Ratifikation des Ü 169 die zwingende Konsequenz einer kohärenten Menschenrechtspolitik.


Stellungnahme zum Vorentwurf des Berichts des Bundesrates über die Situation der Fahrenden (pdf, 9 S.)

© humanrights.ch / MERS - Hallerstr. 23 - CH-3012 Bern - Tel. +41 31 302 01 61