Update: 30.11.2011

Stellungnahme von humanrights.ch zur Ratifikation der Lanzarote-Konvention

Humanrights.ch begrüsst die Ratifizierung  des Übereinkommens des Europarates zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch (Lanzarote-Konvention). Die Konvention verpflichtet die Vertragsstaaten Massnahmen zu ergreifen, um die sexuelle Ausbeutung und den sexuellen Missbrauch von Kindern zu verhüten, zu bekämpfen und strafrechtlich harmonisiert zu verfolgen. Humanrigths.ch ortet für die Schweiz vor allem Lücken bei der Prävention. Ausdrückliche gefordert wird die Bestrafung von Grooming, das heisst, des gezielten Ansprechens von Kindern und Jugendlichen im Internet zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung.

Weiterführende Informationen

© humanrights.ch / MERS - Hallerstr. 23 - CH-3012 Bern - Tel. +41 31 302 01 61