News auf humanrights.ch

06.08.2018
Videoüberwachung in der Schweiz - unübersichtlich oder gar nicht geregelt

Wenn heute von Videoüberwachung gesprochen wird, so ist den meisten bewusst, dass Videokameras sowohl in privaten Bereichen wie in Einkaufszentren, am Arbeitsplatz, im Aussenbereich von Privathäusern als auch im öffentlichen Raum, auf...

02.08.2018
Gesucht: Leiter/in (50%) für das Beratungsnetz für Rassismusopfer

Der Verein humanrights.ch sucht auf den 1. Januar 2019 (oder nach Vereinbarung) eine neue Projekteiter/in für das Beratungsnetz für Rassismusopfer (www.network-racism.ch). Bewerbungsfrist: 24. Aug. 2018. Alle weiteren Informationen entnehmen...

27.07.2018
Häusliche Gewalt: Schutz für betroffene Migrantinnen

Gemäss einem Bericht des Bundesrates vom Juli 2018 hat sich die Härtefallregelung zum Aufenthaltsrecht von ausländischen Opfern ehelicher Gewalt in der kantonalen Praxis grösstenteils bewährt. Mehrere NGOs bemängeln jedoch...

20.07.2018
Die ausländerrechtliche Inhaftierung von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz

In der Schweiz können Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren aus ausländerrechtlichen Gründen in Gewahrsam genommen werden. Dies hält das Ausländergesetz fest. Sogar Jugendliche, die das 15. Lebensjahr noch nicht abgeschlossen...

17.07.2018
Koordinationsstelle als Schlüssel für die Umsetzung der Kinderrechte in der Schweiz?

Seit vielen Jahren fordern die Kantone, Menschenrechtsorganisationen und internationale Menschenrechtsorgane eine bessere Koordination in der Erstellung der Staatenberichte zu den Menschenrechtsabkommen und in der Umsetzung der Empfehlungen seitens der...

11.07.2018
Menschenrechtsbildung in den Händen der Lehrpersonen

Menschenrechtsbildung ist in den Lehrplänen der Volksschule und in den Rahmenlehrplänen für die Sekundarstufe II gut verankert. Aufholbedarf besteht bei der praktischen Umsetzung. Zu diesem Schluss kommt eine im Auftrag von...

11.07.2018
Agenda 2030: Kluft zwischen Bestandesaufnahme und Schweizer Länderbericht

Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung ist bereits seit Januar 2016 in Kraft. Die Verabschiedung der Agenda 2030 durch die UNO-Generalversammlung 2015 wurde allgemein als Durchbruch wahrgenommen. Die Agenda beinhaltet 17 untereinander...

09.07.2018
Sperisen-Prozess: Wenn der Kampf gegen die Straflosigkeit über die Schweiz führt

Am 27. April 2018 verurteilte das Berufungsgericht Genf den ehemaligen Chef der Zivilpolizei Guatemalas und schweizerisch-guatemaltekischen Doppelbürger, Erwin Sperisen, zu 15 Jahren Haft. Im Jahre 2014 war er in Genf wegen der Ermordung von sieben...

05.07.2018
Westschweiz lanciert Kampagne gegen Anti-Menschenrechte-Initiative

Die Schweiz wird am 25. November 2018 über die Fremde-Richter-Initiative der SVP abstimmen. Dies gab die Bundeskanzlei am 4. Juli 2018 bekannt. Das Datum markierte gleichzeitig den Kampagnenstart in der Romandie. « Die Initiative beschneidet die...

29.06.2018
Deutlich abgeschwächter Gegenvorschlag zur KoVI

Im April 2018 beschloss die Rechtskommission des Nationalrats (RK-N) den indirekten Gegenentwurf zur Konzernverantwortungsinitiative mit 14 gegen 10 Stimmen bei einer Enthaltung. Der Gegenentwurf wird in der Sommersession behandelt. Ursprünglich war...

Seite: 1 |  2 | 3 |

© humanrights.ch / MERS - Hallerstr. 23 - CH-3012 Bern - Tel. +41 31 302 01 61