Update: 27.09.2016

Sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität als Asylgrund

Lange war umstritten, ob die Tatsache, dass jemand als Schwuler, Lesbe oder Transmensch im Herkunftsland verfolgt wird, als legitimer Asylgrund zu gelten hat. Inzwischen wird zunehmend anerkannt, dass Schwule, Lesben und Transmenschen soziale Gruppen sind, die in etlichen Staaten einer systematischen Diskriminierung und einem starken Risiko von Gewaltakten ausgesetzt sind. Die Einsicht hat sich durchgesetzt, dass dies im Einzelfall ein legitimer Asylgrund sein kann.

© humanrights.ch / MERS - Hallerstr. 23 - CH-3012 Bern - Tel. +41 31 302 01 61