Prof. Dr. Martino Mona

Prof. Dr. Martino Mona

Professor für Strafrecht und Rechtsphilosophie Universität Bern: «Menschen sind keine mechanischen Ventile, durch die man überschiessende Präventionsbedürfnisse und Sicherheitserwartungen austreten lassen darf. Es braucht angemessene Strafen für alle, die sie verdient haben, anstatt ein Regime, in dem Menschen geopfert werden, um den präventiven Nutzen für die Privilegierten zu maximieren.»