Fachstelle Diskriminierung & Rassismus

Die Fachstelle sensibilisiert, informiert und vernetzt beteiligte Akteur*innen rund um Diskriminierung und Rassismus in der Schweiz.

Sie setzt sich für einen besseren Zugang zum Recht für Opfer rassistischer Diskriminierung und für eine fundierte Anti-Rassismus-Arbeit ein. Sie vernetzt Fachpersonen und fördert ein qualitativ hochstehendes und gut zugängliches Weiterbildungsangebot zum Thema Rassismus.

Den Diskriminierungsschutz und die Anti-Rassismus-Arbeit sind seit der Gründung von humanrights.ch Kernthemen. Dazu gehören die Aufarbeitung umfassender Dossiers und Artikel mit Hintergrundinformationen auf der Informationsplattform, die Koordination und Zusammenstellung des NGO-Berichts zur Antirassismuskonvention (ICERD), das Lobbying für einen umfassenden Diskriminierungsschutz sowie die Leitung und Koordination des Beratungsnetzes für Rassismusopfer (seit 2005).

Internationaler Tag gegen Rassismus 2021

Der 21. März wurde von der UNO zum «internationalen Tag zur Überwindung von rassistischen Diskrimierungen» ausgerufen. 61 Jahre nach dem rassistisch motivierten Massaker von Demonstrierenden gegen das Apartheidregime in Südafrika hat der Kampf gegen Rassismus nicht an Wichtigkeit verloren. In der Schweiz, wie in der ganzen Welt, nehmen verschiedene Kantone, Organisationen, Vereine und Kollektive den März als Anlass, um die Bevölkerung gegen Rassismus zu mobilisieren.
Der 21. März wurde von der UNO zum «internationalen Tag zur Überwindung von rassistischen Diskrimierungen» ausgerufen. 61 Jahre nach dem rassistisch motivierten Massaker von Demonstrierenden gegen das Apartheidregime…

Die Rassismus-Strafnorm Art. 261bis StGB

01.02.21
Die Strafnorm gegen Rassismus Art. 261bis StGB schützt vor bestimmter Formen der Diskriminierung, die in der Öffentlichkeit stattfinden. Es werden eine ganze Reihe von Handlungen unter Strafe gestellt, die sich gegen…

Weiterbildungsplattform Antirassismus lanciert

Rassismus und Diskriminierungsschutz sind keine Trend-Themen. Rassismus und Diskriminierungsschutz gehen uns immer und alle etwas an. Sich zu diesen Themen weiterzubilden, ist deshalb eine Aufgabe, die uns alle betrifft. Das Projekt «Beratungsnetz für Rassismusopfer» von humanrights.ch lanciert eine Onlineplattform, die über Weiterbildungsmöglichkeiten rund um Rassismus und Diskriminierung in der ganzen Schweiz informiert.
Rassismus und Diskriminierungsschutz sind keine Trend-Themen. Rassismus und Diskriminierungsschutz gehen uns immer und alle etwas an. Sich zu diesen Themen weiterzubilden, ist deshalb eine Aufgabe, die uns alle betrifft. Das Projekt…

Diskriminierung im Arbeitsverhältnis aufgrund des Alters

23.06.20
Die Parteien können den Vertragsinhalt grundsätzlich frei vereinbaren, sofern der Vertragsinhalt nicht gegen die Persönlichkeitsrechte, die guten Sitten oder die öffentliche Ordnung verstösst (Art. 20 OR). Eine…

Diskriminierung bei der Kündigung aufgrund des Alters

23.06.20
Ältere Arbeitnehmende trifft eine Kündigung besonders hart, da die Suche nach einer neuen Stelle mit Schwierigkeiten verbunden ist und sie mit finanziellen Einbussen bei der Altersrente rechnen müssen. Gerade bei über…

Rechtsschutz gegen Diskriminierung: UNO-Ebene

23.04.20
Das Diskriminierungsverbot ist ein zentraler Grundsatz der internationalen Menschenrechte. Es findet sich – ausgehend von der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948 – insbesondere in folgenden auch für…

EU-Recht gegen Diskriminierung

23.04.20
Die Europäische Union (EU) hat in den letzten Jahrzehnten eine eigentliche systematische Antidiskriminierungspolitik aufgebaut. Ausgehend von den Erfahrungen der EU in der Auseinandersetzung mit der geschlechtsspezifischen…

Rechtsschutz gegen Diskriminierung: Europarat

23.04.20
Der Europarat befasst sich seit seiner Gründung am 5. Mai 1949 mit Fragen der Diskriminierung. Das Diskriminierungsverbot ist denn auch – als eines der Kernelemente des Menschenrechtsschutzes – in verschiedene…

Gleichstellungsgesetz für Frau und Mann

23.04.20
Mit dem Bundesgesetz über die Gleichstellung von Frau und Mann (Gleichstellungsgesetz, GlG), das am 1. Juli 1996 in Kraft getreten ist, wurde im schweizerischen Recht zum ersten und bis heute einzigen Mal ein spezielles Regelwerk zum…

Das Behindertengleichstellungsgesetz

23.04.20
Das am 1. Januar 2004 in Kraft getretene Bundesgesetz über die Beseitigung von Benachteiligungen von Menschen mit Behinderungen (BehiG) hat zum Zweck, im Sinne von Art. 8 Abs. 4 BV Benachteiligungen zu verhindern, zu verringern oder zu…

Diskriminierungsverbote - juristisches Konzept

23.04.20
In dieser Rubrik erhalten Sie eine Einführung in die Formen von Diskriminierung sowie zu den Plichten des Staates, alle Formen von Diskriminierung zu bekämpfen. Schliesslich werden die wichtigsten Persönlichkeits- und…

Formen der Diskriminierung

23.04.20
Diskriminierung kommt in unterschiedlichen Formen vor. Neben den direkten Formen, die meist zumindest von den Betroffenen klar als Diskriminierung wahrgenommen werden, sind weitere Formen von Diskrimierung zu unterscheiden, die schwieriger…

Diskriminierungsmerkmale

23.04.20
Menschenrechtliche Diskriminierungsverbote zielen darauf ab, Menschen vor Ungleichbehandlung wegen spezifischer Persönlichkeitsmerkmale zu schützen. Die Menschenrechtsverträge nennen in ihren Diskriminierungsverboten vor…

Definition des Begriffs «Diskriminierung»

23.04.20
Gleichheitsgebot als Ausgangspunkt Ausgangspunkt des Diskriminierungsverbotes ist das Gleichheitsgebot. «Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren» (siehe Art. 1 der Allgemeinen…

Verbot der Diskriminierung im Strafrecht

23.04.20
Das einzige im schweizerischen Recht strafrechtlich verankerte Diskriminierungsverbot findet sich in Artikel 261bis Strafgesetzbuch (StGB). Die Bestimmung verbietet öffentliche rassistische Hetze (Abs. 1), Verleumdung (Abs. 2) und…

Privatrechtliche Normen zum Schutz vor Diskriminierung

23.04.20
Ausgangslage im Privatrecht Im Verhältnis zwischen Privaten stehen sich zwei Parteien, die beide Träger von Grundrechten sind, gegenüber. Die eine Seite erhebt den Anspruch, nicht diskriminiert zu werden, die andere beruft…

Übersicht über das schweizerische Arbeitsrecht

23.04.20
Begriffserklärungen Direkte und indirekte Diskriminierung Formen der Diskriminierung Themenseite auf humanrights.ch Anstellungs-, Inhalts- und Kündigungsfreiheit (Vertragsfreiheit) In der Schweiz hat der private…

Diskriminierung bei der beruflichen Vorsorge

23.04.20
Bei der beruflichen Vorsorge wird zwischen der obligatorischen und überobligatorischen beruflichen Vorsorge unterschieden. Erstere ist, wie der Name sagt, für alle Arbeitnehmenden obligatorisch. Sie entsteht direkt von Gesetzes…

Diskriminierung bei der Kündigung wegen des Geschlechts

13.03.20
Das durch das Gleichstellungsgesetz für Frau und Mann (GIG) aufgestellte Verbot der Diskriminierung aufgrund des Geschlechts im Arbeitsleben gilt gemäss Art. 3 Abs. 2 GlG auch für die Entlassung. Das Verbot diskriminierender…

Grundwissen zur Stellenbewerbung

02.08.17
In einem Bewerbungsgespräch steht es den Bewerbern/-innen naturgemäss frei, nicht jede Frage zu beantworten. Dies kann sich negativ auf die Entscheidung der potentiellen Arbeitgeberin auswirken. Keine Antwort ist manchmal auch…

Diskriminierung im Arbeitsverhältnis wegen des Geschlechts

02.08.17
Lohn/Gratifikation Schon in der Bundesverfassung steht in Art. 8 Abs. 3 im dritten Satz, dass Frauen und Männer Anspruch auf gleichen Lohn für die gleichwertige Arbeit haben. In Art. 3 Abs. 2 GlG wird dies konkretisiert. Das…

Rechtsratgeber zu rassistischer Diskriminierung

06.07.17
Die Fachstelle für Rassismusbekämpfung hat  im Juli 2017 ihren Online-Rechtsratgeber zu Situationen von rassistischer Diskriminierung veröffentlicht. Der Rechtsratgeber verschafft eine gute Übersicht zu den…

Diskriminierungsverbot – Dossier

In diesem Themendossier finden Sie eine ausführliche Dokumentation zu den verschiedenen Diskriminierungsverboten im internationalen und im schweizerischen Recht. Die Ausführungen fokussieren sich im Wesentlichen auf die Frage nach…

kontakt

Gina Vega
Leiterin Fachstelle Diskriminierung & Rassismus

gina.vega@humanrights.ch
031 302 01 61
Bürozeiten: Di/Do