Die Schweiz und die UNO: Bericht 2008

Der Bundesrat hat seinen Bericht 2008 über die Beziehungen der Schweiz zu den Vereinten Nationen am 21. Mai 2008 zuhanden des Parlaments verabschiedet. Darin zieht er eine positive Bilanz über die Mitarbeit der Schweiz innerhalb der internationalen Organisation. Die Schweizer Regierung gab bei diesem Anlass auch bekannt, dass die Schweiz für eine weitere Amtszeit im UNO-Menschenrechtsrat von 2010 bis 2013 kandidieren wird.  

Die Eidgenössischen Räte haben während der Herbstsession vom Bericht des Bundesrates Kenntnis genommen.

25.09.2008