Praxishandbuch zur Diskriminierung am Arbeitsplatz 

Rassistische Diskriminierung am Arbeitsplatz ist eine Tatsache, auch wenn kaum darüber gesprochen wird. Rassistische Diskriminierung bedeutet, dass Menschen wegen ihrer Hautfarbe, ihrer Staats- oder Volkszugehörigkeit, ihrer Kultur oder ihrer Religion benachteiligt werden.

Der Gewerkschaftsdachverband Travail.Suisse hat ein Praxishandbuch zu diesem Thema veröffentlicht. Es soll zur Anerkennung des Problems beitragen, enthält aber auch konkrete Vorschläge zur Verhinderung von rassistischer Diskriminierung und zur Durchsetzung der Behandlungsgleichheit am Arbeitsplatz.

Die Broschüre kann zum Preis von Fr. 9.00 (+ Versandkosten) per E-Mail oder telefonisch (031 370 21 11) bestellt werden.

An der Pressekonferenz vom 18. November 2004 hat auch Alexandra Caplazi, die Leiterin des Humanrights.ch / MERS-Projektes «Transfer von juristischem Wissen über Diskriminierung», teilgenommen.

Weiterführende Informationen

19.11.2004