Bundesamt für Gesundheit (BAG)
Nationales Programm Migration und Gesundheit

Adresse

Postfach
3003 Bern
http://www.bag.admin.ch/themen/gesundheitspolitik/00394/0...


Kontakt / Ansprechperson

Thomas Spang
Leiter
+41 58 46 30601 (Sekretariat)
thomas.spang@bag.admin.ch


Aktionsradius

  • National

Ständige Arbeiten mit einem Menschenrechtsbezug

Das Nationale Programm Migration und Gesundheit bezweckt, das Gesundheitsverhalten und den Gesundheitszustand der Migrationsbevölkerung in der Schweiz zu verbessern. Massnahmen im Bereich Public Health müssen sich auch an Migranten und Migrantinnen richten, sonst verfehlen sie ein wichtiges Segment ihres Publikums - mit entsprechenden Folgekosten.

  • Vision der Strategie: «Alle in der Schweiz lebenden Personen erhalten eine faire Chance, ihr Gesundheitspotential zu entfalten. Niemand wird durch vermeidbare Benachteiligungen daran gehindert.» Damit stellt die Strategie ihre Bemühungen nicht nur in den Dienst der Migrationsbevölkerung sondern will letztlich auch sozial Benachteiligte der einheimischen Bevölkerung von einer verbesserten Wahrnehmung diskriminierender Elemente im Gesundheitswesen profitieren lassen.
  • Mit dem Nationalen Programm Migration und Gesundheit 2008-2013 beteiligt sich das BAG an einem umfassenden Aktionsplan zur Verbesserung der Integration der Migrationsbevölkerung.
  • Die Massnahmen werden in vier Handlungsfeldern umgesetzt: (1) Gesundheitsförderung und Prävention, (2) Aus- und Weiterbildung im Gesundheitswesen, (3) Gesundheitsversorgung, (4) Forschung und Wissensmanagement. Die vier Handlungsfelder werden durch die Querschnittsaufgabe «Mainstreaming Migration» ergänzt. Sie beinhaltet Aktivitäten in den Bereichen Information/Kommunikation und Koordination/Vernetzung.
http://www.bag.admin.ch/themen/gesundheitspolitik/07685/i...


Haupttätigkeiten im Menschenrechtsbereich

  • Menschenrechtsbeobachtung / Monitoring
  • Lobbying / Vernetzung / MR-Politik
  • Sensibilisierung, Kampagnen
  • Information / Dokumentation
  • Forschung

Schutz von verletzlichen Gruppen

  • Asylsuchende / Flüchtlinge
  • Ausländer/innen / Migrant/innen

Bearbeitete Sachthemen

  • Diskriminierungsverbot
  • Recht auf Gesundheit

Internationale Bezugspunkte

UNO

  • Ausschuss gegen rassistische Diskriminierung (CERD)
  • WHO

Aktuelle Tätigkeiten mit einem Menschenrechtsbezug

  • Alle aktuell laufenden Projekte sind auf den Websites der Sektion beschrieben.

© humanrights.ch / MERS - Hallerstr. 23 - CH-3012 Bern - Tel. +41 31 302 01 61