Leitlinien für die Alterspolitik

 

Der Bundesrat hat in einem Bericht Leitlinien für eine schweizerische Alterspolitik aufgestellt. Der Bericht geht zurück auf eine parlamentarische Initiative von Nationalrätin Suzanne Leutenegger Oberholzer. 

Die Autoren des Berichtes beleuchten zum einen die Situation der älteren Bevölkerung in der Schweiz und kommen zum Schluss, dass deren Situation derzeit gut ist. Zum andern weisen sie daraufhin, der Prozess des Alterns verlaufe sehr individuell. Aufgabe einer Alterspolitik sei es unter anderem Lösungen bereitzustellen für soziale Belange wie die Betreuung pflegebedürftiger älterer Personen.

Der Bericht formuliert denn auch zwei Stossrichtungen der Strategie: Förderung der Selbstbestimmung und Partizipation der älteren Bevölkerung einerseit und Gewährleistung eines würdigen letzten Lebensabschnitts anderseits.

03.09.2007