Keine Diskriminierung behinderter Kinder

Eintritt in Einführungsklasse verweigert
Es liegt keine unzulässige Diskriminierung vor, wenn die Schulbehörden für ein schwer behindertes Kind, das nicht sprechen kann, eine Sonderschulung vorsehen und eine Aufnahme in die Einführungsklasse der ordentlichen Schule ablehnen.

 

10.05.2005