Bundesverwaltung: Gleichstellung und Familienfreundlichkeit müssten besser sein

In der Bundesverwaltung steige der Frauenanteil im Kader (zu) langsam. Dies schreibt die Gewerkschaft vpod in einem Flugblatt zur Chancengleichheit und Familienfreundlichkeit nach einer Auswertung der offiziellen Statistik 2007. Zudem stünden die Chancen für Frauen deutlich schlechter als für Männer, sehr gute Beurteilungen und Prämien zu erhalten. Kein einziges Departement hat gemäss vpod die Frauen gleich beurteilt wie die Männer. Die Gewerkschaft kritisiert insbesondere das Finanzdepartement von Hans-Rudolf Merz, das Justiz- und Polizeidepartement vom ehemaligen Bundesrat Christoph Blocher und die Bundeskanzlei für ihre wenig frauen- und familienfreundliche Personalpolitik.