Gender Mainstreaming in der Bundesverwaltung 

Die Bundesverwaltung macht einen Schritt weiter zur Einführung des Gender Mainstreaming. Mit einem Faltblatt informiert die interdepartementale Arbeitsgruppe "Folgearbeiten zur 4. UNO-Weltfrauenkonferenz" alle Bundesangestellten über diese Strategie. Gleichzeitig stellt sie den Projektverantwortlichen einen Leitfaden zur Verfügung, der das Vorgehen zur systematischen Integration des Gleichstellungsaspektes Schritt für Schritt und anhand von Beispielen erläutert.

22.07.2004