Update: 04.06.2018

Datenschutzerklärung

Der verantwortungsvolle Umgang mit personenbezogenen Daten ist Humanrights.ch ein grosses Anliegen. Humanrights.ch hält sich an das Bundesgesetz über den Datenschutz und erfüllt die Anforderungen der per 25. Mai 2018 in Kraft getretenen EU-Datenschutzverordnung (DS-GVO). Humanrights.ch informiert im Folgenden transparent und wahrheitsgemäss über die Sammlung und Nutzung personenbezogener Daten. Änderungen werden umgehend an dieser Stelle kommuniziert.

Allgemein: Personenbezogene Daten

Damit unsere Angebote zielgerichtet und relevant sind sowie effizient genutzt werden können, ist es erforderlich, bestimmte Daten zu erheben. Personen, die sich für Humanrights.ch interessieren, einen Newsletter abonnieren, sich an einer Petition, Aktion oder Kampagne beteiligen oder Humanrights.ch finanziell unterstützen, übergeben uns personenbezogene Daten. Diese werden mit dem bestehenden Adressstamm abgeglichen und elektronisch gespeichert. Sie werden ausschliesslich für die Zwecke von Humanrights.ch verwendet. Zur Kontaktpflege kann es erforderlich sein, Auszüge dieser Daten an einen von uns beauftragten Dienstleister (z.B. eine Druckerei) weiterzugeben. Diese unterstehen dem Datenschutzgesetz und dürfen gemäss Vereinbarung die Daten weder anderweitig nutzen noch weitergeben. Davon abgesehen werden von Humanrights.ch keine personenbezogenen Daten an Dritte gegeben oder vermarktet.

Postversand

Wer uns eine Postadresse mitteilt, kann in regelmässigen Abständen per Post über aktuelle Themen informiert werden, ausser dies wird ausdrücklich nicht gewünscht.

Elektronischer Versand: E-Mails und Newsletter

Wer uns eine E-Mail-Adresse mitteilt, kann Informationen (wie z. B. Zahlungsbestätigungen, Veranstaltungshinweise) per E-Mail erhalten. Der regelmässige Versand von Informationen, insbesondere von Newslettern und News-Alerts, erfolgt jedoch nur mit einer zusätzlichen Einwilligung der interessierten Person (Opt-In). Wer unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchte, kann sich einfach und schnell über den Abmeldelink abmelden, der in jedem Newsletter enthalten ist.

Humanrights.ch nutzt für den Versand von E-Mail-Newslettern SendGrid, eine Plattform für Transaktions- und Marketing-E-Mails mit Sitz u.a. in den USA, welche Auswertungen zur Optimierung unserer Kommunikation ermöglicht. Die Nutzung unseres Newsletters (Öffnungen, Klicks auf Links) wird gespeichert und mit persönlichen Daten verknüpft. Dies ermöglicht uns, unsere Angebote zu verbessern.

Die Server, auf denen SendGrid die Daten verarbeitet, stehen u.a. in den USA, d.h. Ihre E-Mail-Adresse wird auf die entsprechenden Server übermittelt. Die diesbezüglichen Datenschutzbestimmungen von SendGrid können hier nachgelesen werden. Lesen Sie zudem, was SendGrid unternimmt, um die Datenschutzregelung für die EU (DSGVO) und die Schweiz einzuhalten.

Zahlungen

Humanrights.ch behandelt Zahlungsdaten jeglicher Art äusserst vertraulich. Humanrights.ch führt seine Buchhaltung nach FER-21 und garantiert damit eine transparente Rechnungslegung, insbesondere wird die Verwendung von zweckgebundenen und zweckungebundenen Geldern separat ausgewiesen. Die Humanrights.ch anvertrauten Kreditkartendaten werden verschlüsselt an einen externen, von der Kreditkartenindustrie (PCI DSS) zertifizierten Partner (Klik & Pay) übermittelt. Sie werden nicht durch Humanrights.ch selbst gespeichert oder ausgewertet.

Nutzung von Cookies auf der Website

Beim Besuch der Website von Humanrights.ch registriert der Webserver standardmässig unpersönliche Nutzungsdaten. Diese Daten geben Auskunft über aufgerufene Seiten und Dateien, IP-Adresse des anfordernden Computers, Zeitpunkt und Dauer des Besuchs, Betriebssystem und Browsertyp. Für die Erfassung und Auswertung nutzt Humanrights.ch die Webanalyse-Tools Google-Analytics und Matomo (ehemals Piwik).

  • Google bietet ein im Browser zu installierendes Plugin, um die Trackingmöglichkeiten von Google Analytics abzuschalten.

  • Matomo lässt sich ebenfalls deaktivieren:

Auf Humanrights.ch werden Cookies eingesetzt. Dies sind kleine Textdateien, die beim Aufruf auf den benutzten Geräten gespeichert werden, um unpersönliche Nutzungsdaten auszuwerten oder wiederkehrende Besuche zu erkennen (z.B. Sprachauswahl, Besuche bestimmter Seiten). Humanrights.ch verwendet sowohl Session-Cookies, die nach Ablauf der Sitzung verfallen, als auch permanente Cookies, die erst nach einer bestimmten Zeitdauer oder bei einer manuellen Löschung verfallen. Ganz allgemein können Cookies in den Browser-Einstellungen jederzeit gelöscht und deaktiviert werden.

Humanrights.ch informiert überdies alle Erstbesucher/innen der Website mit einem Cookie-Banner über deren Verwendung.

Externe Links und Funktionen von Drittanbietern

Humanrights.ch hat weder einen Einfluss auf externe Inhalte, auf die wir verweisen, noch auf die Einhaltung von Datenschutzbestimmungen durch Drittanbieter, deren Funktionen auf unseren Websites eingebunden sind. Diesbezüglich möchten wir insbesondere auf die Datenschutzrichtlinien folgender Drittanbieter hinweisen: Facebook Inc. und Twitter Inc.

Recht auf Auskunft

Wir geben Ihnen gerne schriftlich Auskunft über Ihre gespeicherten Angaben und berichtigen bzw. löschen diese auf Wunsch. Wenden Sie sich dazu per E-Mail an info[at]humanrights.ch.

Einverständniserklärung

Durch die Nutzung der zuvor genannten Angebote von Humanrights.ch erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten in der beschriebenen Art und Weise und zu den benannten Zwecken einverstanden. Für weitere Fragen und Auskünfte zur Datenschutzrichtlinie steht Humanrights.ch gerne zur Verfügung:

Humanrights.ch, Hallerstrasse 23, 3012 Bern, +41 31 302 01 61, info[at]humanrights.ch.


© humanrights.ch / MERS - Hallerstr. 23 - CH-3012 Bern - Tel. +41 31 302 01 61