CAS Ethische Reflexion

17.02.2022

Ethische Reflexion dient neben fachspezifischem Wissen als Grundlage für eine verantwortungsvolle Behandlungs- und Interventionsplanung. Haltungen aber auch Entscheidungen in der Führung von Mitarbeitenden sowie in der Beratung von Klienten und Klientinnen gewinnen an Transparenz, wenn sie ethisch reflektiert werden.Die Teilnehmenden erwerben, in einem ersten Schritt und ausgehend von praktischen Fragestellungen konsolidiertes Ethikwissen und erprobte Ethikmethoden. Im Anschluss werden zentrale Themen wie Menschenwürde und Menschenrechte, Möglichkeiten der ethischen Entscheidungsfindung, Verantwortung etc. vertieft. Die angewandte Ethik wird mit Wissensbeständen aus Psychologie, Soziologie, Sozialarbeitswissenschaft, Organisationsentwicklung und weiteren Disziplinen kombiniert und eng verzahnt. Die Teilnehmenden entwickeln im Laufe des Certificate of Advanced Studies CAS-Programms Ethische Reflexion Kompetenzen der ethischen Urteilsbildung und lernen, wie sie Teams aber auch Einzelne bei der ethischen Entscheidungsfindung unterstützt werden können. Didaktisch wird nahe an den konkreten Fragen und Interessen der Teilnehmenden gearbeitet. Ein eigenes Gewicht liegt auf dem gegenseitigen Erfahrungs- und Wissensaustausch. Es besteht Raum für Übungen und Diskussion von konkreten Umsetzungen. Das CAS-Programm wird so auch von den eingebrachten Inhalten der Teilnehmenden mitbestimmt.

Zielgruppe: Die Weiterbildung richtet sich an Fachpersonen, die in ihrem Berufsalltag mit ethischen Fragestellungen konfrontiert sind und/oder beraterisch tätig sind: Fachpersonen der Sozialen Arbeit, Pflege und Medizin, Pädagogik, Psychotherapie, Personalentwicklung und Personalführung, Supervision und Organisationsberatung, Seelsorge sowie weitere Interessierte.

Dauer: 20 Tage innerhalb von 2 Monaten

Institution: Fachhochschule Nordwestschweiz

Kosten: 6'600 CHF

Flyer

weitere Informationen