CAS Sexuelle Gesundheit und Menschenrechte

17.02.2022

Das CAS-Programm qualifiziert über den Prozess der Weiterentwicklung der Menschenrechte zu den Themen Sexualität und Gesundheit. Dieser ist nicht nur für die Institutionen und Professionellen der sexuellen und reproduktiven Gesundheitsversorgung relevant, sondern auch für Behörden, die sich mit Bildungs-, Gesundheits- und Sozialplanung befassen. Teilnehmende werden befähigt, politische Analysen und aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse adäquat umzusetzen. So können Angebote nachhaltig in die verschiedenen Arbeitsfelder des Bildungs-, Gesundheits- und Sozialbereichs implementiert werden.

Zielgruppe: Das CAS-Programm richtet sich an Fachpersonen von Beratungs- und Fachstellen, Behörden und Verbänden des Bildungs-, Gesundheits- und Sozialbereichs, in denen die Thematisierung der sexuellen Gesundheit und sexuellen Rechte auf verschiedenen Ebenen eine praktische Relevanz hat und eine professionelle Bearbeitung erfordert.

Dauer: 9 Monate

Institution: Hochschule Luzern

Kosten: 8'900 CHF

Flyer

weitere informationen