Update: 28.11.2014

Verein «Dialog EMRK»

Am 27. November 2014 ist die Arbeitsgruppe «Dialog EMRK» in einen Verein übergegangen. Am selben Tag hat der Verein die Sensibilisierungskampagne «Schutzfaktor M» lanciert. Sie wird von zahlreichen Partnerorganisationen aus der Schweiz unterstützt.

Der Verein «Dialog EMRK» setzt sich auf gesellschaftlicher und politischer Ebene für die Erhaltung und die Umsetzung der in der Schweizer Bundesverfassung verankerten Grundrechte ein. Der Verein fördert das Verständnis und den Dialog bezüglich der Bedeutung der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK) für die Schweiz, für Europa und für den internationalen Menschenrechtsschutz. Der Verein «Dialog EMRK» bildet insbesondere die Basis für eine breite Vernetzung von Nicht-Regierungsorganisationen, Interessensgruppen und Einzelpersonen.

Dokumentation zum Verein «Dialog EMRK»

Entstanden aus der Arbeitsgruppe Dialog EMRK

Der Verein ist aus der «Arbeitsgruppe Dialog EMRK» entstanden. Diese wurde im Herbst 2013 unter dem Dach der NGO-Plattform Menschenrechte gebildet. Die Arbeitsgruppe hat verschiedene Runde Tische mit Parlamentarierinnen und Parlamentariern organisiert und aktiv Medienarbeit gemacht. Unter anderem präsentierte die Arbeitsgruppe den Medien im Mai 2014 die beim Schweizerische Kompetenzzentrum für Menschenrechte (SKMR) in Auftrag gegebene Studie «Landesrecht bricht Völkerrecht?». Die Arbeitsgruppe setzte sich zusammen aus Vertretern/-innen von Nichtregierungsorganisationen und externen Fachpersonen. Aus diesen setzen sich nun auch der Vorstand und die in Fachgruppen organisierten Aktivmitglieder des Vereins zusammen.

Weiterführende Links

© humanrights.ch / MERS - Hallerstr. 23 - CH-3012 Bern - Tel. +41 31 302 01 61