Update: 28.04.2006

Vertretung sprachlicher Minderheiten in den Bundesämtern (NR 1/06)

Der Nationalrat hat in der Frühjahrssession 2006 die Motion «Vertretung der sprachlichen Minderheiten in den Bundesämtern» von Ständerat Jean Studer (SP, Neuenburg) angenommen. Der Ständerat hatte die Motion in der Sommersession 2005 bereits gut geheissen.

Der Bundesrat wird von den Räten einmal mehr dazu verpflichtet, für eine angemessene Vertretung der Sprachgemeinschaften in den Führungspositionen der Bundesämter zu sorgen. Dazu sollen gemäss Motionstext bei gleichen Fähigkeiten Kandidatinnen und Kandidaten aus der lateinischen Schweiz bevorzugt werden, bis die Sprachgemeinschaften entsprechend ihrem Anteil an der Gesamtbevölkerung vertreten sind. Der Bundesrat soll zudem sicherstellen, dass die sprachlichen Minderheiten in den verschiedenen Bundesämtern nicht nur im Kader, sondern auch unter der Gesamtheit der Angestellten angemessen vertreten sind.

© humanrights.ch / MERS - Hallerstr. 23 - CH-3012 Bern - Tel. +41 31 302 01 61