Expertengruppe des Europarates gegen Menschenhandel

Die Expertengruppe des Europarates gegen Menschenhandel GRETA stattet der Schweiz regelmässig Besuche ab, um die Umsetzung der Konvention gegen Menschenhandel kritisch zu beleuchten.

Dritter Berichtszyklus 2022-2023

Der Fragebogen der GRETA wird den Schweizer Behörden im Februar 2022 zugestellt. Daraufhin hat die Schweiz bis Juni 2022 Zeit auf die Fragen der Expertengruppe zu antworten. Schliesslich soll zwischen September und Dezember 2022 ein Besuch der GRETA in der Schweiz stattfinden. Der Entwurf des Evaluationsberichtes will die Expertengruppe bis März 2023 veröffentlichen, der definitive Bericht soll im Juli 2023 abgeschlossen werden.

Zweiter Berichtszyklus 2018-2019

Die zweite Überprüfungsrunde begann im Jahr 2018. Vom 5. bis 9. November 2018 hat GRETA die Schweiz besucht. Am 4. Juni 2018 hat das FIZ zusammen mit acht weiteren Organisation und mit Unterstützung der NGO-Plattform Menschenrechte ihren alternativen Bericht zur Umsetzung der Konvention an GRETA eingereicht. Im Oktober 2019 hat GRETA den Bericht zur Schweiz veröffentlicht.

Erster Berichtszyklus 2014-2015

Die erste Überprüfung der Bemühungen der Schweiz zur Umsetzung der Europakonvention gegen Menschenhandel wurde am 30. November 2015 mit der Verabschiedung der Empfehlungen abgeschlossen.

    30.09.2020