Sachverständigenausschuss der Europäischen Charta der Regional- oder Minderheitensprachen

06.10.2021

Die Schweiz erstattet dem Sachverständigenausschuss der Europäischen Charta der Regional- oder Minderheitensprachen regelmässig Bericht zur Umsetzung der Sprachencharta. Als von der Charta erfasste und geschützte Minderheitensprachen gelten das Deutsch in Bosco-Gurin (Walserisch), Deutsch in Ederswiler (Jura), Italienisch in Graubünden, Italienisch im Tessin, Romanisch, Jenisch und Yiddish. In seinen Empfehlungen hat sich das Ministerkomitees des Europarates bis jetzt vor allem zum Schutz des Romanischen und des Jenischen geäussert.

Achter Berichtszyklus

Am 1. Oktober 2021 hat der Bundesrat den achten Bericht zur Umsetzung der Europäischen Charta der Regional- oder Minderheitensprachen verabschiedet. Er wurde mit dem Bericht zur Umsetzung des Rahmenübereinkommens des Europarats zum Schutz nationaler Minderheiten kombiniert.

  • Kombinierter Bericht der Schweiz zur Umsetzung des Rahmenübereinkommens des Europarates zum Schutz nationaler Minderheiten und der Europäischen Charta der Regional- oder Minderheitensprachen
    Deutsch / Französisch / Italienisch
    EDA, 1. Oktober 2021

Siebter Berichtszyklus

Sechster Berichtszyklus

Fünfter Berichtszyklus

Vierter Berichtszyklus

Dritter Berichtszyklus

Zweiter Berichtszyklus

Erster Berichtszyklus