UNO-Frauenrechtsausschuss

Seit April 1997 ist das Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau in der Schweiz in Kraft. Im Dezember 2008 kam das Fakultativprotokoll dazu, welches das Individualbeschwerderecht regelt. Der für die Überwachung des Übereinkommens zuständige UNO-Frauenrechtsausschuss fokussierte in den letzten Jahren in der Schweiz unter anderem folgende Themen: Gewalt gegen Frauen, Umgang mit Stereotypen, Frauenhandel und Ungleichbehandlungen im Alltag.

04.03.2016