Update: 20.03.2014

Recht auf Bildung - Empfehlungen an die Schweiz

Das Schweizerische Kompetenzzentrum für Menschenrechte SKMR hat im Jahre 2013 die Studie «Umsetzung der Menschenrechte in der Schweiz» in sechs Teilbänden veröffentlicht.

Die Studie bezieht sich auf die wichtigsten Empfehlungen, welche die Schweiz in den letzten Jahren von diversen Überwachungsorganen internationaler Menschenrechtsverträge der UNO und des Europarats erhalten hat. Sie analysiert den Ist-Zustand bei der Umsetzung der Empfehlungen und definiert den bestehenden Handlungsbedarf.

Empfehlungen zum Recht auf Bildung

Die nachstehende Übersicht stützt sich auf folgenden Teilband der SKMR-Studie:

Die Empfehlungen an die Schweiz im Bereich «Recht auf Bildung» lassen sich in vier Bereiche gliedern:

Kinder mit Migrationshintergrund

Abbau der faktischen Diskriminierung von Kindern ausländischer Herkunft in Bezug auf den Zugang zu Bildung und Ausbildung.

Papierlose Kinder (sans-papiers)

Das Fehlen eines gesetzlich anerkannten Status erschwert den Zugang zu post-obligatorischer Ausbildung; Sensibilisierungskampagnen.

Fahrende Kinder

Kinder von Fahrenden sollen in den Genuss des Rechts auf Bildung kommen ohne (indirekte) Diskriminierungen; national koordinierte Politik zum Schutz von Fahrenden; Anerkennung der von Fahrenden übermittelten Bildung.

Kinder mit Behinderungen

Verbesserung der Datenerhebung der Kinder mit Behinderungen; Überprüfung bestehender Ungleichheiten bei der Integration in die regulären Schulklassen; Sensibilisierungskampagnen.

Fazit zum Recht auf Bildung

Bessere interkantonale und nationale Koordination; Ratifikation zusätzlicher internationaler Vertragsinstrumente zum Recht auf Bildung wünschenswert; Informationen über das schweizerische Bildungssystem für Eltern mit Migrationshintergrund; Anerkennung der von Fahrenden übermittelten Bildung; Sensibilisierungskampagnen, etc.

Sammlung von Empfehlungen zum Recht auf Bildung im Wortlaut

Sammlung von Empfehlungen auf Universal Human Rights Index

© humanrights.ch / MERS - Hallerstr. 23 - CH-3012 Bern - Tel. +41 31 302 01 61