Update: 25.03.2014

Diskriminierungsschutz - Empfehlungen an die Schweiz

Das Schweizerische Kompetenzzentrum für Menschenrechte SKMR hat im Jahre 2013 die Studie «Umsetzung der Menschenrechte in der Schweiz» in sechs Teilbänden veröffentlicht.

Die Studie bezieht sich auf die wichtigsten Empfehlungen, welche die Schweiz in den letzten Jahren von diversen Überwachungsorganen internationaler Menschenrechtsverträge der UNO und des Europarats erhalten hat. Sie analysiert den Ist-Zustand bei der Umsetzung der Empfehlungen und definiert den bestehenden Handlungsbedarf.

Empfehlungen zum Diskriminierungsschutz

Die nachstehende Übersicht stützt sich auf folgenden Teilband der SKMR-Studie:

Ein Bundesgesetz gegen Diskriminierung

Uneinheitlicher, unwirksamer und lückenhafter Diskriminierungsschutz; Empfehlung: Ratifikation (bzw. Rückzug des Vorbehalts der Schweiz zu Art. 26 UNO-Pakt II) eines völkerrechtlich verankerten allgemeinen Diskriminierungsverbots und Verabschiedung eines nationalen Anti-Diskriminierungsgesetzes.

Sammlung von Empfehlungen zum Diskriminierungsschutz im Wortlaut

Sammlung von Empfehlungen auf Universal Human Rights Index

© humanrights.ch / MERS - Hallerstr. 23 - CH-3012 Bern - Tel. +41 31 302 01 61