Update: 25.05.2018

Partizipation der Kinder - ausgewählte Empfehlungen an die Schweiz

Im Folgenden haben wir eine Fundstelle zum Thema ausgewählt. Am Schluss des Originalzitats findet sich die Quellenangabe mit einem Link auf den Volltext, dem die Fundstelle entstammt.

Universal Periodic Review (UPR)

«Die Politik der öffentlichen Hand so ausbauen, dass Kinder aus benachteiligten Milieus und ausländischer Herkunft die bestmögliche Ausbildung erhalten (Paraguay).»

Ausschuss für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte CESCR

«Der Ausschuss ermutigt den Vertragsstaat, die Angleichung der Voraussetzungen für den Zugang zu Vorschulbildungs- und Betreuungseinrichtungen zu fördern, um sicherzustellen, dass alle auf dem Staatsgebiet des Vertragsstaates lebenden Kinder die gleichen Chancen im Hinblick auf Betreuung und Vorschulbildung geniessen.» 

Ausschuss für die Rechte des Kindes CRC

«Der Ausschuss empfiehlt dem Vertragsstaat, weitere Anstrengungen zu unternehmen, um die Umsetzung des Grundsatzes der Achtung der Meinung des Kindes zu gewährleisten. In diesem Zusammenhang sollte dem Recht eines jeden Kindes besondere Bedeutung eingeräumt werden, in Familie, Schule sowie weiteren Institutionen und Organisationen, ganz generell in der Gesellschaft teilnehmen zu können. Besondere Aufmerksamkeit sollte verletzlichen Gruppen gelten. Dieser allgemeine Grundsatz sollte sich auch in allen politischen Massnahmen und Programmen für Kinder widerspiegeln. Auch sollte die Sensibilisierung der Öffentlichkeit im allgemeinen als auch die Schulungs- und Ausbildungsprogramme für Fachleute zur Umsetzung dieses Grundsatzes verstärkt werden.»

        © humanrights.ch / MERS - Hallerstr. 23 - CH-3012 Bern - Tel. +41 31 302 01 61