Update: 10.09.2018

Länderinformation: Menschenrechte in Tansania

Hier finden Sie eine Kurzinformation zur Menschenrechtssituation im Land sowie eine Reihe von erstklassigen Suchhilfen für eigene Recherchen. Die nachstehenden Informationen vermitteln einen ersten Überblick über wichtige Menschenrechtsprobleme in Tansania; sie erheben keinen Anspruch auf Genauigkeit oder Vollständigkeit.

Kurzinformation zur Menschenrechtslage

Die Regierung von Präsident Magufuli, im Amt seit 2015, schränkt die Rechte auf freie Meinungsäusserung, friedliche Versammlung und die Reiligionsfreiheit zunehmend ein. Im März 2018 verschärfte Tansania das Gesetz über elektronische und postalische Kommunikation, die zuständigen Behörde kann nun Inhalte im Internet umfassend kontrollieren.

Zu den schwerwiegendsten Menschenrechtsproblemen in Tansania zählen zudem die Misshandlungen durch Sicherheitskräfte, welche regelmässig zu Todesfällen und schweren Verletzungen führen. Die Haftbedingungen sind teilweise lebensbedrohlich. Hinzu kommen eine übermässig lange Verfahrensdauer und Behördenkorruption. Gewalt gegen Frauen, LGBTI-Menschen und Menschen mit Albinisums ist an der Tagesordnung. Es wird von Kindsmisshandlungen und Kinderarbeit, Beschneidungen von Mädchen sowie Menschenhandel berichtet. Schwangeren Mädchen und minderjährigen Müttern verbot Präsident Magufuli ab Juni 2017 den Schulbesuch. Tansania gehört zu den Ländern mit den höchsten Raten an Kinderehen.

Seit Januar 2017 werden neuankommende Flüchtlinge aus Burundi nicht mehr gesamthaft als Asylsuchende anerkannt, sondern sie müssen Einzelfallverfahren durchlaufen. Die Lebensbedingungen in den Flüchtlingslagern beschreibt der Hochkommissar der Vereinten Nationen für Flüchtlinge als «alarmierend». Zwischen September 2017 und Juli 2018 erleichterte das Hochkommissariat die Rückkehr von 40'000 Flüchtlingen nach Burundi. Doch im August 2018 forderte der Hochkommissar die tansanischen Behörden auf, die Flüchtlinge nicht zur Rückkehr zu zwingen.

(Stand vom November 2019. Quellen: Amnesty International, Human Rights Watch, US State Dep.)

Die besten Links für Recherchen

Sammlungen von Länderberichten zu Tansania

  • Tansania auf ecoi.net
    Gesammelte Berichte in Deutsch oder Englisch von diversen Quellen zur Menschenrechtslage im Land, mit Link zu Länderkurzinfos.
  • Tansania auf unhcr.org
    Gesammelte Berichte in Englisch von diversen Quellen zur Menschenrechtslage im Land

Länderberichte von einzelnen Organisationen oder Institutionen

Ratings / Ranglisten / Indexe

  • Tansania bei Reporter ohne Grenzen
    Tansania belegt Rang 118 von 180 in der Rangliste der Pressefreiheit 2019. Für Meldungen zur Pressefreiheit in Tansania siehe die verlinkte Website in Deutsch.
  • Tansania bei Transparency International
    Tansania beleget Rang 99 in der Rangliste zur Korruption im öffentlichen Bereich 2018, in Englisch.
  • Tansania im Human Development Index
    Tansania belegt Rang 154 im Entwicklungsindex 2018, der vom UNO-Entwicklungsprogramm publiziert wird, Informationen in Englisch.
  • Tansania im Rule of Law Index
    Tansania belegt im Jahre 2018 Rang 102 von 126 in der Sparte «Fundamental Rights». Für weitere Faktoren der Rechtsstaatlichkeit in Tansania vgl. die verlinkte Website (Informationen in Englisch).

Sonstiges

  • Commission for Human Rights and Good Governance
    Website der nationalen Menschenrechtsinstitution von Tansania in Englisch. Die Institution ist von der UNO akkreditiert und trägt den A-Status.
  • Reisehinweis Tansania
    Informationen auf der Website des Schweizer Aussendepartementes (EDA), in Deutsch
  • Tansania bei fairunterwegs
    Unabhängiges, nicht gewinnorientiertes Reiseportal, ohne Reisewerbung dafür mit einem Fokus auf konkrete Handlungsmöglichkeiten für einen fairen Umgang mit Mensch und Natur auf Reisen.

© humanrights.ch / MERS - Hallerstr. 23 - CH-3012 Bern - Tel. +41 31 302 01 61