Update: 19.03.2014

Frauen im Erwerbsleben - Empfehlungen an die Schweiz

Das Schweizerische Kompetenzzentrum für Menschenrechte SKMR hat im Jahre 2013 die Studie «Umsetzung der Menschenrechte in der Schweiz» in sechs Teilbänden veröffentlicht.

Die Studie bezieht sich auf die wichtigsten Empfehlungen, welche die Schweiz in den letzten Jahren von diversen Überwachungsorganen internationaler Menschenrechtsverträge der UNO und des Europarats erhalten hat. Sie analysiert den Ist-Zustand bei der Umsetzung der Empfehlungen und definiert den bestehenden Handlungsbedarf.

Empfehlungen zu Frauen im Erwerbsleben

Die nachstehende Übersicht stützt sich auf folgenden Teilband der SKMR-Studie:

Diskriminierung der Frauen im Erwerbsleben

Massnahmen gegen Einkommensunterschiede, Chancengleichheit, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Schaffung von Kindertagesstätten, Verstärkung der Frauenvertretung in Führungs- und Entscheidspositionen (z. B. Quoten), Einführung eines bezahlten Vaterschafts- bzw. Elternurlaubs, etc.

Sammlung von Empfehlungen zur Frauen im Erwerbsleben im Wortlaut

Sammlung von Empfehlungen auf Universal Human Rights Index

© humanrights.ch / MERS - Hallerstr. 23 - CH-3012 Bern - Tel. +41 31 302 01 61