Update: 06.12.2006

Petition für eine neue Schweizer Nahostpolitik

200 Erstunterzeichnende haben am 29. Nov. 2006 eine Petition für eine neue Nahostpolitik der Schweiz lanciert. Als Novum verlangt diese Petition, dass sich die Schweiz «beim palästinensischen Volk» entschuldigt und sich an international zu vereinbarenden Wiedergutmachungszahlungen beteiligt. Begründet wird diese Forderung mit der jahrzehntelangen impliziten und expliziten Unterstützung eines exklusiv jüdischen Staates Israel durch die Schweiz. Ausserdem werden für den Fall einer weiteren Nichtbeachtung der einschlägigen UNO-Resolutionen Sanktionen gegen Israel verlangt sowie das Recht das palästinensischen Volkes auf einen eigenen Staat bekräftigt.

© humanrights.ch / MERS - Hallerstr. 23 - CH-3012 Bern - Tel. +41 31 302 01 61