News auf humanrights.ch

22.03.2018
Rassistisches Profiling: Bundesgericht bestätigt Urteil im Fall «Wa Baile»

Am 7. März 2018 bestätigte das Bundesgericht die Verurteilung von Mohamed Wa Baile durch das Zürcher Obergericht. Wa Baile hatte sich im Februar 2015 im Rahmen einer polizeilichen Personenkontrolle am Zürcher Hauptbahnhof geweigert,...

20.03.2018
Moderne Formen der Sklaverei: ein Überblick

Bereits die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte macht in Artikel 4 deutlich: «Niemand darf in Sklaverei oder Leibeigenschaft gehalten werden; Sklaverei und Sklavenhandel sind in allen ihren Formen verboten.»  Doch auch nachdem...

15.03.2018
Abschluss der UPR-Überprüfung: Die NGO-Plattform Menschenrechte Schweiz zieht eine gemischte Bilanz

Die dritte allgemeine regelmässige Überprüfung (Universal Periodic Review, UPR) der Schweiz findet anlässlich der Session des UNO-Menschenrechtsrats vom 15. März 2018 in Genf ihren Abschluss. Über 100 Staaten gaben insgesamt...

14.03.2018
Selbstbestimmungsinitiative: Chronologischer Überblick

Im Folgenden finden sich die wichtigsten Ereignisse zur Geschichte der «Fremde-Richter»-Initiative bzw. Selbstbestimmungsinitiative (SBI) in umgekehrt chronologischer Abfolge, von der aktuellsten Meldung zurück bis zu einer 1. August-Rede...

13.03.2018
Die FIFA und die Menschenrechte

Seit dem Jahr 2016 enthalten die Statuten des Weltfussballverbands das folgende Versprechen:«Die FIFA bekennt sich zur Einhaltung aller international anerkannten Menschenrechte und setzt sich für den Schutz dieser Rechte ein» (Artikel 3...

06.03.2018
Die Schweiz wird über die Transparenz bei der Parteifinanzierung abstimmen

Für Wahl- und Abstimmungskämpfe geben politische Parteien immer mehr Geld aus und beeinflussen damit die freie Meinungsbildung. Doch über die Identität der Spenderinnen und Spender schweigen sich die Parteien mehrheitlich aus, ebenso...

05.02.2018
Stellungnahme zur No Billag-Initiative von Amnesty International  Hiermit verlassen Sie die Website

Die Schweizer Sektion von Amnesty International zeigt sich besorgt über die Gefahren für das Recht auf freie Meinungsäusserung und den Zugang zu Informationen, die aus einer Annahme der Volksinitiative «No Billag» resultieren...

30.01.2018
Empfehlungen des Menschenrechtskommissars zur Familienzusammenführung

Für die Integration von Flüchtlingen im Gastland ist es von grundlegender Bedeutung, dass diese möglichst schnell wieder mit ihren Familienmitgliedern vereint werden. Solche Familienzusammenführungen werden jedoch oft nicht...

Seite: 1 | 2 |

© humanrights.ch / MERS - Hallerstr. 23 - CH-3012 Bern - Tel. +41 31 302 01 61