Update: 25.11.2016

AI-Jahresbericht 2007

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat in London den Jahresbericht 2007 veröffentlicht. Die Welt sei derzeit auf eine Weise polarisiert wie zuletzt auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges, schreibt Irene Khan, Generalsekretärin von AI im Vorwort des Berichts. In vielerlei Hinsicht sei die Situation sogar noch gefährlicher geworden. Ähnlich wie damals würden auch heute die Menschenrechte – jene globalen Werte, universellen Prinzipien und gemeinsamen Normen, die uns verbinden sollen – im Namen der Sicherheit feilgeboten. Im Kapitel über die Schweiz kritisiert AI u.a. das revidierte Asylgesetz.

  • Dokumentation zum Jahresbericht 2007
    auf der Website von Amnesty International Schweiz (nicht mehr verfügbar) 
  • «Politik der Angst» fördert eine gefährlich polarisierte Welt
    Medienmitteilung von AI vom 23. Mai 2007 (nicht mehr verfügbar)
  • Link zum Amnesty Jahresbericht 2007

© humanrights.ch / MERS - Hallerstr. 23 - CH-3012 Bern - Tel. +41 31 302 01 61