Bericht über das Verhältnis zwischen der Schweiz und der UNO

Am 1. Juli 1998 verabschiedete der Bundesrat seinen Bericht über das Verhältnis der Schweiz und der UNO. Der Bericht geht auf ein von Nationalrat Andreas Gross und 84 Mitunterzeichnern eingereichtes Postulat von 1997 zurück.

Der Bericht beschreibt einleitend Ziele und Struktur der UNO und geht den wichtigsten Etappen ihrer Entwicklung nach. Anschliessend wird aufgezeigt, wie die Organisation seit dem Ende des Kalten Krieges in der Friedenssicherung wirkungsvollere Arbeit geleistet, Lösungsansätze für Probleme mittels grosser Weltkonferenzen gesucht und einen umfassenden internen Reformprozess in Gang gesetzt hat.

Weitere Informationen

Das Netzwerk Schweizerische Aussen- und Sicherheitspolitik (SSN) der ETH Zürich hat ein Dossier zu den Beziehungen zwischen der Schweiz und den Vereinten Nationen zusammengestellt. Darin enthalten sind eine Chronologie, eine Bibliographie, Publikationen sowie ausgewählte Artikel der NZZ im Zusammenhang mit dem Abstimmungskampf zum UNO-Beitritt.

  • Dossier: Die Schweiz und die Vereinten Nationen (online nicht mehr verfügbar)